Der G50 "Ecodyno"

Bereits seit Mitte der 80er Jahren sind der Schweizer Ingenier Fritz W. Spinnler sowie der Konstrukteur Roland W. Kolb, die beim Industruekonzern "SIG-Automotiv" (Neuhausen, Schweiz) arbeiten, mit der Entwicklung eines neuen Spiralladers beschäftigt. Dieser Spirallader, getauft auf den Namen "Ecodyno", ist den alten G40- und G60-Lader von der Funktion her gleich. Das Hauptmerkmal des Ecodyno ist seine Kammerhöhe von 50mm sowie die Formänderung des Verdrängers von der runden (G40, G60) zur ovalen Form.

Technische Daten des Ecodyno "G50"
Gefördertes Volumen pro Umdrehung, geometrisch 1.000 cm³
Gewicht (mit elektromagnetsicher Kupplung u. Riemenscheibe 8,8 kg
Maximaldrehzahl (exzentrisch) 12.000 U/min
Maximale Überdrehzahl (60 Minuten) 13.000 U/min
Maximaler Luftmengenstrom 800 kg/h
Höchstes Ladedruckverhältnis (10 Minuten pro Overboost-Vorgang) 2.4
Höchstes Ladedruckverhältnis bei Maximaldrehzahl, dauernd 2.0
Schmierung Motoröl
Maximaler Öldurchfluss bei eingekuppeltem Lader 10-70 Liter/h
Maximaler Öldurchfluss bei ausgekuppeltem Lader 5-15 Liter/h
Höchste zulässige Öleintrittstemperatur am Lader (60 Minuten) 150° C
Höchste zulässige Öleintrittstemperatur am Lader im Dauerbetrieb 120°C
Höchste zulässige Ansauglufttemperatur: 40°C
Strom bei eingeschalteter Elektromagnetkupplung 3,5 A (12 Volt)
Kammerhöhe 50mm

Im Namen von Wolfgang Zwießler bedanke ich mich bei Herrn Graeppi, Herrn Spindler und Herrn Kolb für die Bereitstellung der Unterlagen und des Einbaumusters. Ohne die Unterstützung der Fa. SIG-Automotiv wären uns die Anpassungsarbeiten für die G-Lader Modelle von VW nicht möglich gewesen. "


Fotos vom G50-Lader "Ecodyno"

Die folgenden zwei Fotos stammen von der Firma SIG-Automotiv (Neuhausen, Schweiz).

Seitenansicht des Ecodyno Verdränger
Seitenansicht des Ecodyno Verdränger
Die Grundfläche ist entgegen
des G40- und G60-Laders oval


Die folgenden Fotos stammen von Wolfgang Zwießler und wurden mir zur Veröffentlichung freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Auf dem Fotos sieht man den von der Firma SIG-Automotiv bereitgestellten Ecodyno. Zur besseren Demonstration wurde das obere Gehäusedrittel aufwendig aus Plexiglas angefertigt.


oben: Seitenwände des Verdränger
Man sieht deutlich die in den Nuten
liegenden kupferfarbenden Dichtleisten
unten: Luftauslaß
Seitenansicht
Der Ecodyno besteht aus drei
Gehäuseteilen. Unten der
Lufteinaß

Luftauslaßseite des Ecodyno Seitenansicht
mit Sicht auf den unten befindlichen Antrieb
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 3 von 3


Hiervon häufig gesucht